Findea-Blog abonnieren

Findea-Newsletter

Die dritte Säule: Steuersparend vorsorgen

Für ein sorgenfreies Leben im Ruhestand baut die Schweiz auf ihr bewährtes Drei-Säulen-System, welches im Alter finanzielle Stabilität und Selbstbestimmung ermöglicht. Dabei decken die AHV, IV & EO als Existenzgrundlage (1. Säule) sowie die Berufliche Vorsorge (2. Säule) nur etwa 60-75 % des letzten Erwerbseinkommens ab. Deshalb wurde 1972 die dritte Säule eingeführt, welche diese Einkommenslücke über private geförderte Sparmassnahmen schliessen soll, wodurch der gewohnte Lebensstandard auch im Ruhestand aufrechterhalten werden kann. Insbesondere die Säule 3a, als gebundene Vorsorge, birgt ein Potential für private Steuerersparnisse für Steuerpflichtige im selbständigen oder im unselbständigen Arbeitsverhältnis. In diesem Artikel erfahren Sie mehr über die steueroptimierten Gestaltungsmöglichkeiten der Säule 3a.