Findea-Blog abonnieren

Findea-Newsletter

Der Ferienlohn: Teil 2 – Rückforderungsansprüche des Arbeitgebers

Der Arbeitgeber ist dazu verpflichtet dem Arbeitnehmer während den Ferien den gesamten darauf entfallenden Lohn zu entrichten. Unter gewissen Umständen kann es aber sein, dass der Arbeitnehmer zu viel Ferienlohn erhält. Ist dies Fall, kann es sein, dass dem Arbeitgeber ein Rückforderungsanspruch zusteht.

Der Ferienlohn: Teil 1 – Bestandteile und Berechnung

Der Arbeitgeber hat dem Arbeitnehmer während den Ferien den gesamten darauf entfallenden Lohn zu entrichten. Der Lohn kann aber oft in einzelne Kategorien unterteilt werden, welche bei der Bestimmung des Ferienlohns unterschiedlich zu berücksichtigen sind.

Pflichten des Arbeitgebers im Quellensteuerverfahren

Besonders bei Ausländern, welche in der Schweiz arbeiten, findet das Quellensteuerverfahren Anwendung. Bei vielen ist dieses Verfahren beliebt, da es für sie weniger aufwändig ist als das ordentliche Steuerverfahren. Für den Arbeitgeber bedeutet das Quellensteuerverfahren jedoch einen Mehraufwand.

Pflichten des Arbeitgebers im ordentlichen Steuerverfahren: Die Bescheinigungspflicht

Die Steuererklärung ist eine Pflicht für alle Arbeitstätigen in der Schweiz. Damit solch eine Steuererklärung korrekt ausgefüllt werden kann, bedarf es aber mehrerer Unterlagen. Diese termingerecht und korrekt zur Verfügung zu stellen ist unter anderem auch die Pflicht des Arbeitgebers.

Die faktische Arbeitgeberschaft – Teil 2: Steuerliche Auswirkungen

Kommt es zur Entsendung von Arbeitnehmenden zwischen zwei Gesellschaften innerhalb eines Konzerns, kann dies zu einer faktischen Arbeitgeberschaft führen. Diese Blogserie erklärt, worum es sich dabei handelt. Dieser zweite Beitrag behandelt die steuerlichen Auswirkungen, welche eine faktische Arbeitgeberschaft entfalten kann.

Die faktische Arbeitgeberschaft – Teil 1: Worum handelt es sich?

In Konzernen werden Arbeitnehmende regelmässig von einer Gesellschaft an eine andere konzerninterne Gesellschaft entsandt. In solchen Situationen kann eine faktische Arbeitgeberschaft vorliegen. In dieser Blogserie erklärt Findea worum es sich handelt und welches die Auswirkungen sind. Dieser erste Beitrag erklärt das Konzept der faktischen Arbeitgeberschaft und welche Kriterien zu deren Feststellung verwendet werden.

Besteuerung von Mitarbeiterbeteiligungen – Teil 4: Besteuerung von Mitarbeiteroptionen und Anwartschaften

Mitarbeiterbeteiligungen erfreuen sich einer grossen Beliebtheit in der Wirtschaftswelt. Sie stellen meistens einen Lohnbestandteil dar und sind als solcher zu versteuern. Ja nach konkreter Ausgestaltung der Mitarbeiterbeteiligung, kann die steuerliche Bewertung aber kompliziert sein. Findea erklärt deshalb in dieser Beitragsserie, was Sie rund um das Thema Mitarbeiterbeteiligungen wissen müssen. Dieser letzte Beitrag behandelt die Mitarbeiteroptionen und Anwartschaften.

Besteuerung von Mitarbeiterbeteiligungen – Teil 3: Zeitpunkt und Bemessung der steuerlichen Bewertung von gesperrten Mitarbeiteraktien

Mitarbeiteraktien sind besonders in jungen Unternehmen oder in grossen Firmen anzutreffen. Sie können einen Grossteil des Lohnes ausmachen oder einfach eine Offerte für alle Mitarbeitenden sein. In beinahe allen Fällen sind sie aber steuerlich relevant. Findea widmet deshalb den Mitarbeiterbeteiligungen eine Beitragsserie. In diesem Beitrag werden die Besonderheiten von Mitarbeiteraktien erklärt, welche für einen gewissen Zeitraum gesperrt sind.

Besteuerung von Mitarbeiterbeteiligungen – Teil 2: Zeitpunkt und Bemessung der steuerlichen Bewertung von Mitarbeiteraktien

Mitarbeiterbeteiligungen können einen attraktiven Lohnbestandteil ausmachen. Neben einer regulären Lohnzahlung erhalten die Mitarbeitenden diesfalls Beteiligungsrechte an der Gesellschaft. Der steuerbare Wert solcher Mitarbeiterbeteiligungen, sowie der Zeitpunkt zu welchem sie besteuert werden, ist aber regelmässig nicht selbsterklärend. Findea fasst deshalb in einer Beitragsserie alles zusammen, was Sie über Mitarbeiterbeteiligungen wissen müssen. Dieser zweite Beitrag behandelt den Zeitpunkt und die Bemessung der steuerlichen Bewertung von Mitarbeiteraktien.

Besteuerung von Mitarbeiterbeteiligungen – Teil 1: Einführung und Überblick

Immer häufiger besteht der Lohn nicht mehr nur aus einer Geldzahlung. Besonders in Startups oder für leitende Mitarbeitende stellen Mitarbeiterbeteiligungen oft einen Teil des Lohnes dar. Dies kann für alle Beteiligten sehr lukrativ sein. Da jedoch der genaue Steuerwert nicht so einfach zu ermitteln ist, wie bei einer regulären Lohnzahlung, wird dadurch die Steuerberechnung schwerer. Findea erklärt deshalb in dieser Beitragsserie, wie die Besteuerung von Mitarbeiterbeteiligungen funktioniert und was es dabei zu berücksichtigen gibt. Dieser erste Beitrag gibt eine Einführung in das Thema und sorgt für einen Überblick.

Ältere Einträge