Findea-Blog abonnieren

Findea-Newsletter

Abänderungen von Veranlagungen und Steuerentscheiden – Teil 5: Wiedererwägung & Berichtigung

Ist eine steuerpflichtige Person mit einer Veranlagung oder einem Steuerentscheid nicht einverstanden, kann sie sich dagegen wehren. Mit dem Verstreichen der Rechtsmittelfrist können nur noch ausserordentliche Rechtsmittel wie etwa die Revision ergriffen werden. In diesem Beitrag erklären wir den Unterschied zur Wiederwägung und was eine Berichtigung ist.

Abänderungen von Veranlagungen und Steuerentscheiden – Teil 4: Revision

Ist eine steuerpflichtige Person mit einer Veranlagung oder einem Steuerentscheid nicht einverstanden, kann sie sich dagegen wehren. Mit dem Verstreichen der Rechtsmittelfrist können nur noch ausserordentliche Rechtsmittel ergriffen werden. Eines davon ist die Revision.

Abänderungen von Veranlagungen und Steuerentscheiden – Teil 3: Nichtigkeit einer Veranlagung /Steuerentscheids

Ist eine steuerpflichtige Person mit einer Veranlagung oder einem Steuerentscheid nicht einverstanden, kann sie sich dagegen wehren. Mit dem Verstreichen der Rechtsmittelfrist und dem Eintritt der Rechtskräftigkeit können aber nur noch ausserordentliche Rechtsmittel ergriffen werden. Heute erklären wir in welchen Fällen eine Veranlagung/Steuerentscheid trotzdem als nichtig und damit unwirksam gilt.

Abänderungen von Veranlagungen und Steuerentscheiden – Teil 2: Wiederherstellung der Rechtsmittelfrist

Ist eine steuerpflichtige Person mit einer Veranlagung oder einem Steuerentscheid nicht einverstanden, kann sie sich dagegen wehren. Verstreicht die Rechtsmittelfrist, wird eine Veranlagung oder ein Entscheid jedoch rechtskräftig und die ordentlichen Rechtsmittel können nicht mehr ergriffen werden. Unter gewissen Umständen kann die Frist aber wiederhergestellt werden.

Abänderungen von Veranlagungen und Steuerentscheiden – Teil 1: Ordentliche Rechtsmittel

Ist eine steuerpflichtige Person mit einer Veranlagung oder einem Steuerentscheid nicht einverstanden, kann sie sich dagegen wehren. Wenn eine Veranlagung oder ein Entscheid noch nicht rechtskräftig ist, können die ordentlichen Rechtsmittel ergriffen werden. In den anderen Fällen können nur noch ausserordentliche Rechtsmittel helfen. Wir zeigen Ihnen, welche Möglichkeiten bestehen. Heute erläutern wir Einsprache, Rekurs und Beschwerde.