Findea-Blog abonnieren

Findea-Newsletter

Die Generalversammlung

Als oberstes Organ einer Aktiengesellschaft stehen der Generalversammlung unübertragbare Befugnisse zu. Dazu gehört unter anderem auch solche, welche die Revision betreffen. In diesem Blogbeitrag erfahren Sie, welche Kompetenzen die Generalversammlung hat und wie sie richtig einberufen wird.

Die Unabhängigkeit der Revisionsstelle bei der ordentlichen Revision

Die Unabhängigkeit der Revisionsstelle kann man als Kardinalsvoraussetzung für eine Revisionsgesellschaft bezeichnen. So verlangt denn auch das Gesetz, dass die Revisionsgesellschaft tatsächlich und dem Anschein nach unabhängig ist. Besonders hohe Anforderungen werden in diesem Rahmen an die Revisionsstelle bei ordentlichen Revisionen gestellt.

Die interne Revision – Bollwerk gegen Wirtschaftskriminalität

Wirtschaftskriminalität ist längst kein Kavaliersdelikt mehr. Jährlich entstehen dadurch Schäden in teils astronomischen Höhen. 2016 war für die Schweizer Wirtschaft in diesem Bereich ein Rekordjahr. Zwar wurden «nur» 57 Fälle verhandelt, diese hatten aber eine Schadenssumme von 1,4 Milliarden Franken. Am häufigsten werden diese Delikte vom Management begangen. Eine funktionierende interne Revision wird vor diesem Hintergrund noch wichtiger.

Wirtschaftsprüfung – Gesetzliche Spezialprüfungen

Neben der klassischen Jahresabschlussprüfung können gesetzlich vorgeschriebene, zusätzliche Prüfungspflichten entstehen. Erfahren Sie in unserem Artikel mehr über die einzelnen gesetzlichen Spezialprüfungen.

Ausbildung zum dipl. Wirtschaftsprüfer

Die Wirtschaftsprüfung gilt als eine besonders zukunftsreiche Branche. Erfahren Sie in unserem Artikel mehr über die Zulassungsbedingungen und den Ausbildungsweg zum eidg. dipl. Wirtschaftsprüfer.

Wesentlichkeit in der Abschlussprüfung

Die Prüfung einer Jahresrechnung ist so zu planen und durchzuführen, dass wesentliche Fehler aufgedeckt werden. Die Wesentlichkeit stellt dabei eine Schwelle dar, innerhalb derer die Jahresrechnung trotz Fehler vorbehaltlos bestätigt werden kann.

Auflösung und Liquidation einer AG

Durch die Auflösung einer AG tritt diese in der Regel in Liquidation, bei welcher das Vermögen liquidiert und die Gesellschaft aus dem Handelsregister gelöscht wird. Für eine vorzeitige Verteilung des Vermögens ist ein Prüfungsbericht eines Revisionsexperten notwendig.

Kapitalherabsetzung bei einer AG

Eine Kapitalherabsetzung bietet sich sowohl im Falle einer Überkapitalisierung als auch bei einer Sanierungssituation an. Bei einer Aktienkapitalherabsetzung wird dabei der Nominalbetrag des Aktienkapitals reduziert.

Umwandlungsplan & Umwandlungsbericht

Die Änderung der Rechtsform einer Gesellschaft wird als Umwandlung bezeichnet und ist im Schweizerischen Fusionsgesetz (FusG) geregelt. Dabei kann aber nicht von jeder Rechtsform in eine beliebige andere umgewandelt werden. Bitte lesen Sie unseren Artikel Umwandlung der Rechtsform – das müssen Sie beachten um eine Übersicht der zulässigen Umwandlungen zu erhalten.

Ordentliche vs. Eingeschränkte Revision

In der Schweiz führen lediglich ca. 1‘500 Unternehmen eine ordentliche Revision durch, während sich die allermeisten Schweizer Gesellschaften nur eingeschränkt prüfen lassen oder auf eine Prüfung sogar ganz verzichten. Nachfolgend findet ein Vergleich der zwei Revisionsarten bezüglich dem Prüfungsumfang und den Prüfungsmethoden statt.

Ältere Einträge