Findea-Blog abonnieren

Findea-Newsletter

Was ist ein Steuerruling?

Ein Steuerruling ist ein Vorabentscheid, in dem sich die Steuerbehörden zu einem bestimmten Sachverhalt äussern. Um strafrechtlichen Konsequenzen vorzubeugen, können Privatpersonen und Unternehmen vorgängig die Einschätzung der zuständigen Behörden zu einer steuerrechtlichen Frage einholen.

Ein 19-jähriger Liegenschaftshändler – Geht das?

Im Juni 2019 hatte das Bundesgericht zu entscheiden, ob ein 19-Jähriger als gewerbsmässiger Liegenschaftshändler zu qualifizieren ist. Erfahren Sie im Beitrag wie das Bundesgericht entschieden hat.

Steuerabzüge für ÖV und Fahrrad – Was geht?

Jeden Morgen machen Sie sich auf den Weg zur Arbeit. Dazu fahren Sie mit dem Fahrrad an den Bahnhof und nehmen von dort den Zug an Ihr Ziel. Welchen Betrag dürfen Sie für den Arbeitsweg von den Steuern abziehen?

Hauptsteuerdomizil – Wo sind Sie steuerpflichtig?

Steuerrechtliche Streitigkeiten zwischen den Kantonen beruhen oftmals auf der Frage nach der persönlichen Zugehörigkeit eines Steuerpflichtigen. Es kommt zum Konflikt, weil nicht klar ist in welchem Kanton eine Person Steuern zahlen muss.

Omas Silberbesteck – Steuerfreier Hausrat oder steuerpflichtiger Vermögenswert?

Jedes Jahr beim Ausfüllen der Steuererklärung stellt sich dieselbe Frage: der Flatscreen oder Omas Silberbesteck, sind diese Gegenstände steuerfreier Hausrat oder müssen sie als Vermögenswerte versteuert werden? Die Antwort auf diese Frage variiert in der Schweiz von Kanton zu Kanton.

Steuervorteile durch Patentbox

Die Patentbox dient dazu Gewinne auf Produkten, welche auf einem Patent basieren, steuerlich zu begünstigen. Durch Steuervorteile sollen Investitionen in Forschung- und Entwicklung gefördert werden.

Bundesrat will Steuerverfahren digitalisieren – Entgegen dem Wunsch von Parteien und Verbänden

Die Digitalisierung ist in vollem Gange und hat auch im Steuerbereich eingesetzt. Aus diesem Grund hat sich die Eidgenössische Steuerverwaltung (ESTV) das Ziel gesetzt, dass künftig alle Steuerdaten elektronisch eingereicht werden können. Der Bundesrat hat dazu am 20. Mai 2020 eine Botschaft verabschiedet.

Frist für Steuererklärung verpasst – Was nun?

Wegen der Corona-Krise wurde die Frist zur Beantragung einer Fristerstreckung für die Steuererklärung im Kanton Zürich vom 31. März 2020 auf den 31. Mai 2020 verlängert. Wer die Fristerstreckung rechtzeitig beantragt hat, hat Zeit seine Steuererklärung bis am 30. September 2020 einzureichen. Aber was ist zu machen, wenn steuerrechtliche Fristen verpasst wurden? – Erfahren Sie es im Beitrag.

Das Bundesgericht hat entschieden! – Ermessenseinschätzung bei der Mehrwertsteuer war zulässig

Mehrwertsteuerpflichtige müssen der Eidgenössischen Steuerverwaltung (ESTV) Abrechnungen zur Überprüfung der Steuer sowie des zulässigen Vorsteuerabzugs einreichen. Wird dieser Pflicht nicht nachgekommen, kann die ESTV eine Ermessensveranlagung vornehmen.

Base Erosion and Profit Shifting (BEPS)

Als Base Erosion and Profit Shifting (BEPS) wird die landesübergreifende Verschiebung von Gewinnen zur Vermeidung von Steuern innerhalb von multinationalen Konzernen verstanden. Die OECD hat eine Initiative lanciert und Guidelines erlassen, um diese Form der Steuervermeidung zu bekämpfen.

Ältere Einträge