Findea-Blog abonnieren

Findea-Newsletter

Erbausschlagung und darauffolgende Schenkung zur Steuerumgehung

Erbt ein Nachkomme oder Elternteil, fällt in den meisten Kantonen keine Erbschaftssteuer an. Sollen Geschwister erben, wird sie hingegen meistens fällig. Gleich verhält es sich bei der Schenkungssteuer. Schlagen Geschwister aber ihr Erbe zugunsten der Eltern aus, nur um es danach von ihnen steuerfrei als Schenkung zu erhalten, handelt es sich um Steuerumgehung.

Steuerumgehung zur Vermeidung einer Transponierungsbesteuerung

Von einer Transponierung spricht man, wenn Unternehmensbeteiligungen von einer Privatperson an eine von ihr beherrschte Firma verkauft werden und der Verkaufserlös den Nennwert der Beteiligungen übersteigt. Werden die Beteiligungen hingegen an eine nicht von ihr beherrschte Firma verkauft, liegt keine Transponierung vor.

Steuerstrafrecht in der Schweiz: Nachsteuern

Nachdem wir Ihnen im letzten Beitrag zum Steuerstrafrecht in der Schweiz die Unterschiede von Steuerhinterziehung und- betrug erläutert haben, zeigen wir Ihnen heute auf, was Nachsteuern sind sowie welche Voraussetzungen nötig sind, damit ein Nachsteuerverfahren eingeleitet werden kann.

Steuerstrafrecht in der Schweiz: Steuerbetrug und Steuerwiderhandlungen

In unserem zweiten Beitrag zum Thema Steuerstrafrecht in der Schweiz erklären wir Ihnen, wie sich der Steuerbetrug von der Steuerhinterziehung unterscheidet, welche Folgen diese Unterscheidung nach sich zieht und was unter einer Steuerwiderhandlung zu verstehen ist.

Steuerstrafrecht in der Schweiz: Was ist legal und was illegal?

Niemand zahlt gerne Steuern und die Verlockung weniger anzugeben oder es ganz zu unterlassen ist gross. Wer es jedoch unterlässt, seine Vermögenswerte und Einkommen korrekt zu deklarieren, wird durch das Steuerstrafrecht sanktioniert. Wir zeigen Ihnen in unserer Beitragsserie die Grundpfeiler des Steuerstrafrechts in der Schweiz auf.

Auswirkung des AIA auf die straflose Selbstanzeige

Unter gewissen Bedingungen ist in der Schweiz eine straflose Selbstanzeige möglich. Die wichtigste Voraussetzung ist, dass die kantonale Steuerbehörde noch keine Kenntnis von den angezeigten Steuerfaktoren hat. Hier drängt sich die Frage auf, welche Auswirkungen der automatische Informationsaustausch (AIA) auf die straflose Selbstanzeige hat. Die Eidgenössische Steuerverwaltung (ESTV) hat nun Stellung bezogen zu dieser Frage.

Straflose Selbstanzeige und vereinfachte Erben-Nachbesteuerung – Teil 4: vereinfachte Erben-Nachbesteuerung

In den vergangenen Jahren, speziell seit der Finanzkrise von 2007/2008, wird verstärkt gegen Steuerbetrug und Steuerhinterziehung vorgegangen. Der Fokus liegt dabei nicht nur auf der Verhinderung von künftigen Steuerdelikten. In der Schweiz sorgt die straflose Selbstanzeige und die vereinfachte Erben-Nachbesteuerung für einen Anreiz, bisher unversteuerte Einkünfte und Vermögen in die Legalität zu führen. Findea erklärt diese Konzepte in einer vierteiligen Beitragsserie. Dieser letzte Beitrag erklärt die vereinfachte Erben-Nachbesteuerung.

Straflose Selbstanzeige und vereinfachte Erben-Nachbesteuerung – Teil 3: Die straflose Selbstanzeige

In den vergangenen Jahren, speziell seit der Finanzkrise von 2007/2008, wird verstärkt gegen Steuerbetrug und Steuerhinterziehung vorgegangen. Der Fokus liegt dabei nicht nur auf der Verhinderung von künftigen Steuerdelikten. In der Schweiz sorgt die straflose Selbstanzeige und die vereinfachte Erben-Nachbesteuerung für einen Anreiz, bisher unversteuerte Einkünfte und Vermögen in die Legalität zu führen. Findea erklärt diese Konzepte in einer vierteiligen Beitragsserie. Dieser dritte Beitrag ist der straflosen Selbstanzeige gewidmet.

Straflose Selbstanzeige und vereinfachte Erben-Nachbesteuerung – Teil 2: Welche Steuern sind betroffen?

In den vergangenen Jahren, speziell seit der Finanzkrise von 2007/2008, wird verstärkt gegen Steuerbetrug und Steuerhinterziehung vorgegangen. Der Fokus liegt dabei nicht nur auf der Verhinderung von künftigen Steuerdelikten. In der Schweiz sorgt die straflose Selbstanzeige und die vereinfachte Erben-Nachbesteuerung für einen Anreiz, bisher unversteuerte Einkünfte und Vermögen in die Legalität zu führen. Findea erklärt diese Konzepte in einer vierteiligen Beitragsserie. In diesem zweiten Beitrag wird dargelegt, für welche Steuerarten diese Optionen offen stehen.

Straflose Selbstanzeige und vereinfachte Erben-Nachbesteuerung – Teil 1: Worum handelt es sich?

In den vergangenen Jahren, speziell seit der Finanzkrise von 2007/2008, wird verstärkt gegen Steuerbetrug und Steuerhinterziehung vorgegangen. Der Fokus liegt dabei nicht nur auf der Verhinderung von künftigen Steuerdelikten. In der Schweiz sorgt die straflose Selbstanzeige und die vereinfachte Erben-Nachbesteuerung für einen Anreiz, bisher unversteuerte Einkünfte und Vermögen in die Legalität zu führen. Findea erklärt diese Konzepte in einer vierteiligen Beitragsserie. Dieser erste Beitrag erklärt, worum es sich dabei handelt.