Findea-Blog abonnieren

Findea-Newsletter

Steuerpflicht bei grenzüberschreitendem Arbeitsverhältnis – Teil 2: Outbounds

Steuerliche Belangen werden schnell kompliziert. Handelt es sich zusätzlich noch um Personen, welche im Ausland wohnen oder ist ein grenzüberschreitendes Arbeitsverhältnis betroffen, wird es meist nur noch komplizierter. Diese Beitragsserie gibt deshalb einen Überblick worauf man in solchen Fällen grundsätzlich zu achten hat. Dieser zweite Beitrag behandelt die Outbounds.

Interview mit den Gründern der Telemarketing Agentur Küchler Tel GmbH

Küchler Tel GmbH ist seit 2009 im Markt und wird von den Inhabern geführt. Engagement, Effizienz und über 30 Jahre Know-how im Bereich Telemarketing garantieren den Erfolg Ihrer Kampagnen. Den Gründern Marlis und Michael Küchler ist Qualität und Professionalität oberstes Gebot. Im Interview erläutern die Gründer den Nutzen des Telemarketings und zeigen deren Grenzen auf.

Die allgemeinen Reserven

Das Gesetz verpflichtet Aktiengesellschaften zur Bildung von verschiedenen Reserven. Eine dieser Kategorien sind die allgemeinen Reserven. Diese müssen angehäuft werden, bis sie mindestens 20% des einbezahlten Aktienkapitals decken. In gewissen Fällen müssen darüber hinaus noch Zuweisungen an die allgemeinen Reserven getätigt werden.

Geändertes Verfahren bei der Meldung der Verrechnungssteuer

Seit dem 15. Februar 2017 sind die Änderungen des Bundesgesetzes über die Verrechnungssteuer in Kraft. Durch diese Änderungen wurde das Meldeverfahren für konzerninterne Dividendenausschüttungen angepasst. Neu werden keine Verzugszinsen mehr erhoben, sondern eine Busse von maximal 5’000 Franken.

Teilrevision der Mehrwertsteuer

Seit Januar 2010 ist das totalrevidierte Mehrwertsteuergesetz in Kraft. Doch bereits seit seiner Einführung wurde stetig über die Weiterentwicklung gesprochen. Diese soll nun mit der Teilrevision stattfinden. Der Entwurf wurde vom Parlament genehmigt und die Referendumsfrist ist vorüber. Erfahren Sie in diesem Beitrag, was die Teilrevision mit sich bringt.

Weisung W-03/2016 – Qualitätssicherung in der Revision nach BVG

Seit dem 01. Januar 2017 ist die Weisung W-03/2016 der Oberaufsichtskommission Berufliche Vorsorge in Kraft. Diese soll sicherstellen, dass bei der Revision von Einrichtungen der beruflichen Vorsorge künftig weniger Fehler auftreten. Um dieses Ziel zu erreichen werden höhere Anforderungen an den leitenden Revisor gestellt.

Firmengründung, Domizilservice und Treuhänder in Zug

Per 1. Februar 2017 ist STARTUPS.CH mit der Treuhandgesellschaft AbaFin AG eine Partnerschaft in Zug eingegangen. Ab sofort können sich Neugründer auch in Zug persönlich beraten lassen.