Findea-Blog abonnieren

Findea-Newsletter

Wir gratulieren zum Erhalt der EXPERTsuisse-Diplome!

Wir gratulieren unseren Mitarbeitern Dario Bellini, Martin Roos und Benjamin Vögele herzlich zum Erhalt ihrer Diplome anlässlich der Diplomfeier von EXPERTsuisse, dem Schweizer Expertenverband für Wirtschaftsprüfung, Steuern und Treuhand.

Abgrenzung zwischen selbständiger Erwerbstätigkeit und Liebhaberei

Die Abgrenzung zwischen selbstständiger Erwerbstätigkeit und Liebhaberei ist oftmals nicht ganz eindeutig. Sie ist jedoch entscheidend, da die steuerrechtlichen Folgen der Einordnung einer Tätigkeit unterschiedlich sind. Eine Möglichkeit zur Abgrenzung ist die Frage nach der Gewinngeeignetheit und der Gewinnstrebigkeit einer Tätigkeit. Trotzdem muss jeder Fall einzeln beurteilt werden.

Definition des Ersatzwerts zur Berechnung der Anlagekosten

Wird beim Verkauf einer Liegenschaft ein Gewinn erzielt, wird dieser mit der Grundstücksgewinnsteuer besteuert. Dazu muss der Erlös die Anlagekosten übersteigen. Als Anlagekosten definiert der Gesetzgeber den Erwerbspreis oder Ersatzwert zuzüglich Aufwendungen. Die Auslegung des Ersatzwerts ist jedoch Sache der Kantone und wird unterschiedlich gehandhabt.

Kriterien eines gemeinsamen Haushalts zur Festlegung der Erbschaftssteuer

Bei einem Erbfall werden je nach Kanton Erbschaftssteuern fällig. So wird im Kanton Aargau die Steuer nach der Höhe des Erbes und nach dem Verwandtschaftsgrad zur erblassenden Person berechnet. Geschwister und Grosseltern bezahlen dabei mehr als Personen, die mit dem Erblasser während mindestens 5 Jahren in Wohngemeinschaft gelebt haben. Ein Fall kam deswegen vor Bundesgericht.

Anrechnung von Aufwendungen an der Grundstücksgewinnsteuer

Wird beim Verkauf einer Immobilie ein Gewinn erzielt, wird die Grundstücksgewinnsteuer fällig. Wertvermehrende Aufwendungen wie etwa Anlagekosten sind bei der Grundstücksgewinnsteuer anrechenbar. Allerdings ist es dazu erforderlich, dass der entsprechende Betrag effektiv bezahlt wurde.

Verkehrswert einer Immobilie

Der Verkehrswert einer Immobilie entspricht dem Preis, der beim Verkauf erzielt werden kann. Meist wird dieser Wert von einem Experten geschätzt, welcher dafür die Lage der Immobilie sowie das Gebäude bewertet. Trotzdem kann der effektive Verkaufspreis über oder unter der Schätzung liegen, wenn er durch andere Faktoren wie etwa subjektive Vorlieben, bzw. Abneigungen des Käufers beeinflusst wird.

Möglichkeit der Verbuchung einer Busse als Rückstellung

Juristische Personen können Rückstellungen als Aufwand in der Buchhaltung erfassen, wenn sie geschäfts- oder berufsmässig begründet sind, was zu einer Reduktion des steuerbaren Gewinnes führt. Auch für Bussen oder andere finanzielle Sanktionen können Rückstellungen gemacht werden, allerdings nur wenn die Busse keinen Strafcharakter aufweist.

Eigenmietwert steht Abschaffung bevor

Wer in einer eigenen Wohnung oder Haus wohnt, versteuert den Eigenmietwert als steuerbares Einkommen. Dieser entspricht der Miete, die das Objekt einbringen würde. Die Höhe wird von den Kantonen festgelegt, sie wird aber durch die Nutzfläche und vom Standort beeinflusst. Bald könnten jedoch der Eigenmietwert sowie der Liegenschaftsunterhaltsabzug der Vergangenheit angehören.

Höchstabzüge für die dritte Säule ab 2019 erhöht

Die Eidgenössische Steuerverwaltung (ESTV) hat am 18. Oktober 2018 in ihrem Rundschreiben Nr. 164 die Zinssätze im Bereich der direkten Bundessteuer für das Kalenderjahr 2019 sowie die Höchstabzüge Säule 3a im Steuerjahr 2019 bekannt gegeben. Die Zinssätze bleiben unverändert, jedoch darf 2019 mehr in die dritte Säule einbezahlt und vom Einkommen abgezogen werden.

Qualifizierung der Nutzung einer Liegenschaft als privat oder geschäftlich

Für den Unterhalt von Liegenschaften im Privatvermögen kann ein Pauschalabzug geltend gemacht werden. Wird die Liegenschaft jedoch vorwiegend von Dritten geschäftlich genutzt, können nur die tatsächlichen Erhaltungskosten in Abzug gebracht werden. Ab wann von einer vorwiegend geschäftlichen Nutzung gesprochen werden kann, entscheidet sich im Einzelfall.

Ältere Einträge